GUNNAR tER BALK
LANDSCHAFTSARCHITEKT BDLA | LÜBECK

home | zurück
Objektplanung
Landschaftsplanung
Wettbewerbe

Herrengartenpark Stockelsdorf, Stockelsdorf

 
Bauherr Gemeinde Stockelsdorf – Die Bürgermeisterin
gefördert von der AktivRegion Innere Lübecker Bucht e.V.
Fläche ca. 38.500 m² (3,8 ha Parkteil Nord)
Bausumme ca. 1.100.000,00 Euro (1. und 2. BA, Parkteil Nord)
Fertigstellung 1. BA voraussichtlich Ende 2017
Planung seit Mai 2015
Leistungsphasen 1-9
Projektpartner

Statiker: Ing.-Büro Back, Lübeck
   
Baugrund: Ing.-Büro Dümcke, Lübeck
   
Biologen: Büro Bioplan, Neumünster
   
Baumgutachter: Sachverständigenbüro Kahnt, Flintbek

Der historische Herrengartenpark mit dem Herrenhaus von 1761, inmitten des ursprünglichen Ortskerns von Stockelsdorf gelegen, soll neu gestaltet und dadurch erheblich aufgewertet werden. Im ersten Bauabschnitt soll der Nordteil bearbeitet werden, der identisch ist mit der vorhandenen, rund 4 ha umfassenden Parkanlage. Optional ist zu einem späteren Zeitpunkt die Erweiterung des Parks nach Süden angedacht, so dass eine Gesamtfläche von 7 ha entsteht.

Die vorhandene Situation wird maßgeblich durch das lineare Element des Herrengartenteichs bestimmt, gleichsam das Rückgrat des Parks, das sich von Nord nach Süd erstreckt und das Herrenhaus reizvoll in Szene setzt. Der Wechsel von offenen Partien, vielfach relativ unstrukturierte Gebüschflächen und Waldrandbereichen sowie die charakteristischen „Brezelwege“ prägen die aktuelle Situation.

Um hier klarere Akzente zu setzen und die Orientierung im Park zu erleichten, wurden zunächst zentrale Gebüsch- und Strauchflächen ausgelichtet sowie markante großkronige Bäume freigestellt. Es werden neue Wegeführungen geschaffen, um die Abfolge bestimmter Teilräume zu stärken und dem Park ein markantes Gesicht zu geben. Dies wird auch durch umfangreiche Pflanzmaßnahmen mit Bäumen, Solitärsträuchern, Bodendeckern und Zwiebelpflanzen erreicht. Dabei entstehen reizvolle Schwerpunktbereiche wie beispielsweise die Boule- und Spielfläche sowie der neue Rosengarten in Sichtweise des Herrenhauses, der Brückenplatz vis-à-vis der Brücke über den Teich und der Rhododendronhain nahe der Obstwiese im Ostteil des Parks.

Der Park spricht bereits heute Gäste und Einheimische an, bislang überwiegend die mittlere und ältere Generation. Mit der Neugestaltung sollen auch die jüngeren Nutzer sowie Gäste aus der Umgebung erreicht werden. Das Herrenhaus stellt dabei das Herzstück Stockelsdorfs dar, mit vielfältigen Angeboten für Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung. Im Kontext mit der Neugestaltung dieser zentralen öffentlichen Grünfläche entsteht ein akttraktiver Park, der den Lebens- und Wohnstandort Stockelsdorf stärkt und weit darüber hinaus wirkt.